Vitavonni

Über DBus-Inspector:

DBus-Inspector ist ein Entwicklerwerkzeug, um die Inhalte des DBus Message Bus zu erhalten. Dabei werden die in den von den meisten Anwendungen zur Verfügung gestellten „Introspection“-Daten dargestellt.
Der DBus ist ein neues Protokoll zur Kommunikation zwischen Prozessen, vor allem für Desktop-Systeme. Er wird von zahlreichen GNOME und KDE-Anwendungen verwendet, und im Rahmen des Freedesktop.org-Projektes entwickelt. Typische Anwendungen sind das reagieren auf das Anschließen neuer Hardware (z.B. USB-Sticks), oder Änderungen in der Netzwerkverbindung (z.B. wenn ein neues WLAN gefunden wurde)
Angezeigt werden vor allem Methoden (spätere Versionen sollen auch direkt Methoden aufrufen können) und Signale mit ihrer Signatur. Es liegt in der Natur der Sache, dass diese Informationen nur angezeigt werden können, wenn die Anwendung diese über die "Introspect"-Methode verfügbar macht. Leider haben nicht alle DBus-Anwendungen hier korrekte Daten.

Screenshot:

DBus Inspector Screenshot

Projektstatus:

Dbus-inspector wird derzeit nicht weiterentwickelt, aus Zeitgründen. Im GNOME SVN findet sich die aktuelle (unfertige) Version.
D-Feet ist ein fortgeschritteneres Projekt mit den gleichen Zielen.

Download:

DBus-Inspector ist in Python geschrieben und verwendet PyGTK und die Python DBus bindings. Sind diese installiert, so kann es direkt gestartet werden, ohne installation oder compilation.
Die neueste Version findet sich im GNOME SVN. Diese behebt auch ein Problem mit fehlerhaften XML-Daten von DBus-Diensten, das zum Abbruch führt. Aber es führt auch neue noch nicht funktionale Knöpfe ein, daher wurde diese Version noch nicht freigegeben
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen